Willkommen beim Aiki-Projekt!

Die Idee zu Aiki-Projekt entstand im Sommer 2012.  Inhaltlich sollten dabei Aiki-Techniken, wie sie in der Kampfkunst Aikido angewandt werden, in Modulen mit thematischer Zuordnung angeboten werden. Dies hat den Vorteil, dass Interessierte selbst frei sind in ihrer Entscheidung, auf welche Thematik sie sich einlassen wollen. Sie müssen sich nicht von vornherein an ein Dojo, oder einen bestimmten Lehrer für einen unüberschaubar langen Zeitraum binden. Aikido als Kampfkunst mit japanischer Tradition fordert das nämlich traditionell: DO bedeutet „der Weg“ und setzt eine starke Lehrer-Schüler-Bindung voraus. Dies halten viele Menschen, gerade in der dialektischen westlichen Welt, für nicht nachvollziehbar.

Ein moderner Weg, Menschen für Aikido zu interessieren, ist die Idee zu speziellen Themen ein modulares Angebot zu machen. Die Trainingseinheiten sind entweder in sich thematisch abgeschlossen oder werden für einen bestimmten Zeitraum angeboten. Interessierte können so ihr Engagement genau planen und einschätzen. Ob sie nach Abschluss eines Moduls weitermachen möchten, ist allein ihre Entscheidung. Bindungen oder gar Verpflichtungen können so leichter eingegangen werden, weil sie von vornherein überschaubar sind.

Das Ergebnis soll ein umfassenderes Aikido-Training sein, als es bisher von Aikido-Dojos angeboten wird. Nicht nur Menschen, die sich dauerhaft binden möchten, können Aikido praktizieren, sondern alle anderen auch. Das Aiki-Projekt wirkt deshalb integrativ. Interessierte können sich auf diesem Weg (sic!) an Aikido und an sich selbst herantasten, Vertrauen fassen und selbstverantwortlich entscheiden ob, wie lange und zu welchem Thema sie üben möchten. Für Menschen, die in diesem Prozess fortschreiten wollen, soll es Module mit Übungen geben, die vorangegangene Erfahrungen vertiefen. Letztlich entscheidet aber die Nachfrage über den Erfolg des Aiki-Projekts.

Alle Interessierte sind herzlich willkommen mitzumachen. Die Aiki-Module werden auf dieser Homepage veröffentlicht und erklärt.

Viel Spaß beim Stöbern und vielleicht bis bald!